10. April 2015

Speedway: Deutsches Team fordert die Weltelite

Es ist angerichtet in der Barlachstadt Güstrow: Die gesamte Speedwaywelt schaut auf das zweite Event der Speedway Best Pairs Serie, das in Güstrow ausgefahren wird und dieses Mal wird ein deutsches Team um Martin Smolinski mit dabei sein.
SCHÄFER Matten wünscht als langjähriger Unterstützer viel Erfolg.

„Wir haben eine gute Chance um richtig gut auf uns aufmerksam zu machen bei unserem Heimspiel und die wollen wir natürlich so gut wie möglich nutzen“, erklärt Martin Smolinski, der das deutsche Team um Kai Huckenbeck und Tobias Busch anführen wird, „Im vergangenen Jahr haben wir in der Serie speziell bei unserem Heimspiel in Landshut mehr als nur mitgemischt und konnten für mächtig aufsehen in der Serie sorgen und das wollen wir wiederholen!“

Das deutsche Team scheiterte im Vorjahr beim Heimspiel in Landshut nur hauchdünn am Semifinale und zeigte auf heimischem Geläuf die beste Leistung in der gesamten Serie. 2015 war das deutsche Team beim Auftakt nur in der Zuschauerrolle und greift nun erst im zweiten Event ein. Die Gastrolle beim dritten Event, dem Finale der Serie in Dänemark ist derzeit noch offen und ein Ansporn für Martin Smolinski und seine Teamkollegen. „Wir wollen vorrangig guten Sport zeigen und vorne mitmischen, nicht nur dabei sein. Zudem wollen wir uns bei den Machern mit einem guten Rennen für einen weiterein Einsatz in der Best Pairs Serie in Dänemark empfehlen“, so der Olchinger.

Das Speedway Best Pairs Event wird am kommenden Samstagabend live auf Eurosport ausgestrahlt und somit wird hoffentlich wieder ein gigantisches Publikum weltweit die Rennen aus Güstrow verfolgen. „One Sport liefert wirklich einen tollen Job bei der Vermarktung der Serie ab und hat es geschafft, dass Eurosport unseren Sport zur besten Sendezeit in die Wohnzimmer bringt. Dafür muss man dem Team um One Sport Media auch mal einen herzlichen Dank aussprechen“, erklärt der 30 jährige Olchinger.